Taekwondo

Traditionelles

Kyosanim Alexander Oppl

 

taekwondo meister1

Da  mir meine Tochter von Taekwondo vorschwärmte, besuchte ich mit ihr eine Trainingsstunde in Wien und war von diesem Sport sofort begeistert. Obwohl ich damals bereits im 49. Lebensjahr war, beschloss ich, mich dieser Sportart intensiv zu widmen. Dies war der Startschuss für Training, Lehrgänge und Camps im In- und Ausland. 3 ½  Jahre später legte ich meine zweitägige Meisterprüfung im Rahmen eines  Camps in Marokko 2007 ab. Ich konnte mein TKD-Können und Wissen ständig vertiefen und verbreitern und absolvierte im Trainingscamp in der Türkei 2009 meine  Prüfung zum 2. Dan.

taekwondo meister2

Nun wollte ich mein Wissen über diese koreanische Kampfkunst weitergeben. Da ich während meiner  Ausbildung sehr oft nach Wien gefahren bin und dies jedes Mal mit großem zeitlichen Aufwand verbunden war, sowie mit Stau, Parkplatzmangel bzw. Kurzparkzonen, wollte ich den Bewohnern des  Bezirkes Mödling die Möglichkeit bieten, vor Ort diesen Sport  auszuüben. 

 

Partner Volkshochschule Perchtoldsdorf

Durch die Volkshochschule Perchtoldsdorf erhielt ich die räumliche Voraussetzung. Da ich berufstätig bin und Taekwondo  nur in meiner Freizeit lehren kann, habe ich im September 2007 mit einer Trainingsstunde pro Woche begonnen. Damals hatte ich sechs Schüler: einen Erwachsenen und fünf Kinder. Schnell sprach es sich herum, dass es nun in Perchtoldsdorf eine Taekwondo-Gruppe gibt. So  wurde die Anzahl der Trainingsstunden immer wieder erhöht. Ich freue mich sehr, in der Volkshochschule einen Partner zu haben, der nach wie vor so viel Vertrauen in mich und meine Arbeit setzt und mir den Aufbau einer neuen Trainingsgruppe in Perchtoldsdorf ermöglicht.

 

taekwondo man

Aktuelles

Ohne Vertragsbindung

Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.
Mehr erfahren Ok